Abteilung 01 – Berufliche Gymnasien

Alle Wege stehen offen – das Abitur an der Conerus-Schule

Mittlerweile beenden ca. 40 % der Schülerinnen und Schüler ihre Schullaufbahn mit dem Abitur. Warum? Die Antwort ist einfach: Danach stehen alle Wege offen: Sei es Ausbildung oder Studium, – alles ist möglich. Die Conerus-Schule bietet mit dem beruflichen Gymnasium (BG) die Möglichkeit, nach drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife zu erreichen. Das bedeutet, es kann anschließend mit dem entsprechenden Notendurchschnitt jeder Studiengang an einer Universität oder Fachhochschule gewählt werden. Dabei spielt die vorher gewählte Fachrichtung des BGs keine Rolle. Für den Besuch wird ein erweiterter Sekundarabschuss I / Realschulabschluss oder die Versetzung in die 11. Klasse einer gymnasialen Oberstufe vorausgesetzt.

Mit der Wahl Ihrer Fachrichtung setzen Sie einen Schwerpunkt in der Wahl Ihrer Kurse.

Dauer

3 Jahre

Fachrichtungen

drei Fachrichtungen

Abschluss

Allgemeine Hochschulreife

Fachrichtungen

BERUFLICHES GYMNASIUM

– GESUNDHEIT UND SOZIALES –

SCHWERPUNKT GESUNDHEIT-PFLEGE

Der demografische Wandel lässt unsere Gesellschaft immer älter werden. Somit ist dieser Schwerpunkt zukunftsorientiert und befasst sich intensiv mit der Anatomie und Physiologie des Menschen. Verschiedene Erkrankungen werden analysiert und anschließend wird die Frage nach den Maßnahmen hinsichtlich Prävention, Therapie, Pflege und Rehabilitation des untersuchten Krankheitsbildes geklärt.

 

BERUFLICHES GYMNASIUM

– WIRTSCHAFT –

Es werden insbesondere wirtschaftliche Aspekte in einer Unternehmung beleuchtet. Dabei geht es u. a. um Einkauf, Produktion, Verkauf, Personalmanagement, Preispolitik oder auch Marketing und Controlling. Weiterhin werden volkswirtschaftliche Faktoren untersucht: Wie entstehen Angebot und Nachfrage? Was macht die Globalisierung mit unserem heimischen Markt? Wie wirkt sich die aktuelle Konjunktur- und Preispolitik auf uns aus?

 

BERULICHES GYMNASIUM
– GESUNDHEIT UND SOZIALES –

SCHWERPUNKT SOZIALPÄDAGOGIK

(DOPPELQUALIFIZIERUNG)

Der Trend hin zum sozialen Arbeitssektor ist ungebrochen. Untersucht werden verschiedene Fragen: Wie lernt und entwickelt sich der Mensch? Welche Bedeutung hat dabei die Sozialisation und die Erziehung? Welche Persönlichkeitsmodelle gibt es? Welche Störungen im psychischen Bereich können auftreten und wie werden sie behandelt?

Die Doppelqualifizierung

Mit dem Erreichen des Abiturs kann gleichzeitig der Berufsabschluss „Staatl. geprüfte/r Sozialpädagogische/r Assistent/in“ erreicht werden. Durch zusätzliche Praktika in Einrichtungen (z. B. Kindergärten), eine erhöhte Stundenzahl im Praxisunterricht und eine weitere Prüfung kann man „zwei Fliegen mit einer Klappe“ schlagen. 

 

Informationen im Überblick

Eingangs-voraussetzung

Für den Besuch des Beruflichen Gymnasiums benötigen Sie den erweiterter Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder die Versetzung in die Klasse 11 eines Gymnasiums.

Für das BG Schwerpunkt Sozialpädagogik muss zusätzlich noch ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und eine Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung (Impfpass) vorgelegt werden.

Bewerbung

Sie möchten im kommenden Schuljahr unser Berufliches Gymnasium besuchen? Dann bewerben Sie sich vom 01. Februar bis 20. Februar! Alle wichtigen Informationen finden Sie auf unserer Website. Gern beraten wir Sie auch persönlich. Kontaktieren Sie uns!

Dauer

3 Jahre, die Klasse 11 findet im Klassenverband statt, die Stufen 12 und 13 sind  im Kurssystem organisiert.

Abschlussprüfung

Die Abiturprüfung wird in  vier Fächern schriftlich und in einem Fach mündlich abgelegt, die schriftliche Prüfungen finden überwiegend als Zentralabitur für ganz Niedersachsen statt.

Bildungsziel

Allgemeine Hochschulreife (ABITUR) mit der Berechtigung, an jeder Hochschule studieren zu können. Eine betriebliche Ausbildung wird ebenso von vielen Absolventen des beruflichen Gymnasiums angestrebt, hierbei ist die Verbindung von Ausbildung und Studium an einer Berufsakademie zunehmend beliebter.

Für das BG Sozialpädagogik gilt die sog. Doppelqualifizierung. Es kann mit dem Abitur gleichzeitig auch der Berufsabschluss „Sozialpädagogische/r Assistent/in“ erworben werden.

BESONDERHEITEN

  • Alle Fachrichtungen haben das Unterrichtsfach „Informationsverarbeitung“, in dem neben der Text- und Tabellenkalkulation auch das Arbeiten mit und an Datenbanksystemen, dem Gestalten von dynamischen Websites und auch die Bedeutung des E-Commerce erarbeitet wird.
  • „Alle sind gleich“: Die Schülerinnen und Schüler starten mit neuen Lehrkräften und neuer Klassenzusammensetzung in die gymnasiale Oberstufe.
  • Creditpoints können in späteren Studiengängen angerechnet werden.
  • Studienfahrten, Betriebsbesichtigungen, Besuche von Hochschulen, Projektarbeiten, Theater- und Museumsbesuche, MIG (Planspiel: Management Information Game) sind u. a. Bestandteile auf dem Weg zum Abitur
  • Durch die gute Verzahnung mit den beruflichen Bildungsgängen in unserem Haus ist eine starke Integration der beruflichen Wirklichkeit selbstverständlich.
  • Viele verschiedene Sportangebote sind wählbar

Ansprechpartner

Abteilungsleiter
Abteilung 01 Berufliche Gymnasien

Holger Stellmacher

E-mail

Telefon

+49 4931 9337 – 116

Sommerferien vom 14.07. bis 24.08.22

Wir wünschen schöne Sommerferien!

Wann wir erreichbar sind, finden Sie unter Aktuelles!