Abteilung 02 – Wirtschaft und Verwaltung

Die kaufmännische Berufsausbildung
in jeder Branche gefragt

Ihnen liegt das Arbeiten mit digitalen Endgeräten und es ist Ihnen wichtig, mit Menschen zu arbeiten? Im Bereich Wirtschaft und Verwaltung können Sie beide Interessen ideal miteinander verbinden. An der Conerus-Schule bereitet Sie die Abteilung 2 zielgerichtet auf eine Karriere im kaufmännischen Berufsfeld vor.

An unserer Schule haben Sie die Möglichkeit, alle grundlegenden Tätigkeiten in den Bereichen Bürodienstleistungen, Handel und Tourismus zu erlernen. Wir legen großen Wert auf einen hohen Praxisanteil und führen deshalb unterschiedliche Schülerfirmen, bei denen Sie alle Aufgaben meistern müssen, die auch in Ihrem zukünftigen Beruf in diesem Gebiet gefragt sind.

Dauer

ein Jahr bis drei Jahre, je nach Schulform

Schulformen

Berufsfachschule in verschiedenen Schwerpunkten

Fachoberschule Wirtschaft oder Technik

Partner in der dualen Berufsausbildung

Abschluss

Vom Hauptschulabschluss bis zur Fachhochschulreife ist alles möglich. Immer abhängig von der gewählten Schulform.

Berufsfachschulen

Einjährige Berufsfachschule

Schwerpunkt BüroManagement

Eingangsvoraussetzung mind. Sekundarabschluss I – Realschulabschluss

Sie erwerben in diesem Schuljahr die grundlegenden kaufmännischen Kenntnisse, die den Lerninhalten des ersten Ausbildungsjahres zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement entsprechen. Daneben wird die Allgemeinbildung im Hinblick auf den Besuch weiterführender Schulformen gefördert. Bei entsprechenden Leistungen kann der erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden. Dieser berechtigt Sie zum Besuch des Beruflichen Gymnasiums oder der gymnasialen Oberstufe.

Eine Anrechnung auf die Dauer der Berufsausbildung ist möglich. 

Einjährige Berufsfachschule

Schwerpunkt handel

Voraussetzung mind. Hauptschulabschluss

Sie erwerben in diesem Schuljahr die grundlegenden kaufmännischen Kenntnisse, die den Lerninhalten des ersten Ausbildungsjahres der Ausbildungsberufe Verkäufer:in bzw. Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel entsprechen. Daneben wird die Allgemeinbildung im Hinblick auf den Besuch weiterführender Schulformen gefördert.

Eine Anrechnung auf die Dauer der Berufsausbildung ist möglich. Außerdem erhalten Sie Zugang zur Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft bei einem Notendurchschnitt von mind. 3,0.

Einjährige Berufsfachschule

Schwerpunkt ReiseDienstleistungen/Tourismus

 Eingangsvoraussetzung mind. Sekundarabschluss I – Realschulabschluss

Sie erwerben in diesem Schuljahr die grundlegenden kaufmännischen Kenntnisse, die den Lerninhalten des ersten Ausbildungsjahres zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit entsprechen. Daneben wird die Allgemeinbildung im Hinblick auf den Besuch weiterführender Schulformen gefördert. Bei entsprechenden Leistungen kann der erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

Eine Anrechnung auf die Dauer der Berufsausbildung ist möglich. Außerdem berechtigt Sie der erweiterten Sekundarabschluss I zum Besuch der Oberstufe des Gymnasiums oder des Beruflichen Gymnasiums.

Klasse 2 Berufsfachschule Wirtschaft

In die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer den Abschluss einer einjährigen Berufsfachschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 nachweist.

Sie erwerben in diesem Schuljahr theoretische Kenntnisse in berufsbezogenen Lernbereichen sowie in berufsübergreifenden Fächern wie Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, Mathematik, Politik und Religion.

Ziel ist das Erreichen des Sekundarabschlusses I – Realschulabschluss. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch den erweiterten Sekundarabschluss I erwerben.

Im Unterricht erwarten Sie Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Außerdem wird ein Projekt durchgeführt.

Zusätzlich ist der Unterricht so organisiert, dass während des Bildungsganges ein Praktikum in Betrieben und Einrichtungen der Wirtschaft im Zeitumfang von einem Tag pro Woche durchgeführt werden kann.

Fachoberschulen

Fachoberschule

– Fachrichtung Wirtschaft

Eingangsvoraussetzungen:

  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
    – oder gleichwertiger Bildungsabschluss und
  • abgeschlossene Berufsausbildung in der jeweiligen Fachrichtung und
  • Berufsschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand

Nach einer erfolgreichen Berufsausbildung besuchen Sie die Fachoberschule und erwerben innerhalb eines Schuljahres die Fachhochschulreife. Diese berechtigt Sie nicht nur zum Studium an einer beliebigen Fachhochschule, sondern ermöglicht auch den Einstieg in die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes oder in die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr.

Mit dem Abschluss der Fachoberschule erhalten sie die allgemeine Fachhochschulreife und sind dazu berechtigt, ein Studium jeglicher Fachrichtung an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule zu beginnen.

Fachoberschule

– Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Mechatronik

Eingangsvoraussetzungen:

  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
    – oder gleichwertiger Bildungsabschluss und
  • abgeschlossene Berufsausbildung in der jeweiligen Fachrichtung und
  • Berufsschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand

Nach einer erfolgreichen Berufsausbildung besuchen Sie die Fachoberschule und erwerben innerhalb eines Schuljahres die Fachhochschulreife. Diese berechtigt Sie nicht nur zum Studium an einer beliebigen Fachhochschule, sondern ermöglicht auch den Einstieg in die Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes oder in die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr.

Mit dem Abschluss der Fachoberschule erhalten sie die allgemeine Fachhochschulreife und sind dazu berechtigt, ein Studium jeglicher Fachrichtung an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule zu beginnen.

Besonderheiten
im Überblick

Schülerfirmen

In einigen praxisbezogenen Lernfeldern sind Sie Mitarbeiter:in in einer unserer Schülerfirmen. Dort erleben Sie den Berufsalltag in der geschützten Umgebung des Klassenzimmers. Wir vermarkten Büroartikel, Tages- oder Klassenfahrten, Geschenke oder Tassen.

Theorie und Praxis

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich in berufsübergreifende Lernbereiche und berufsbezogene Lernfelder. Lernfelder sind thematisch zusammenhängende Einheiten, die sich an realen beruflichen Handlungssituationen orientieren.

Orientierung

Die praktische Ausbildung dient der Berufsorientierung und bietet die Möglichkeit zur Aufnahme von Kontakten mit zukünftigen Ausbildungsbetrieben.

Verkürzung

Bei erfolgreichem Besuch kann das Schuljahr freiwillig vom Ausbildungsbetrieb auf die Dauer der Berufsausbildung angerechnet werden.

Prüfungen

Das Schuljahr schließt jeweils mit einer theoretischen/schriftlichen und einer praktischen Prüfung im berufsbezogenen Lernbereich ab.

Bewerbung

Sie möchten im kommenden Schuljahr unsere Schule besuchen? Dann bewerben Sie sich vom 01. Februar bis 20. Februar! Alle wichtigen Informationen finden Sie hier. Gern beraten wir Sie auch persönlich. Kontaktieren Sie uns!

Ausbildungsberufe

Außerdem sind wir Partner der dualen Berufsbildung für die Ausbildungsberufe:

  • Bankkauffrau/-mann
  • Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement
  • Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel
  • Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit
  • Verkäufer/in

Ansprechpartnerin

Bild Juliane Merkler

Abteilungsleiterin
Abteilung 02 Wirtschaft und Verwaltung

Juliane Merkler

E-mail

Telefon

+49 4931 9337 – 115